Mit unserem Schulprojekt „R(h)ein in Duisburg“ gehen wir zusammen mit den Wirtschaftsbetrieben Duisburg in die nächste Runde. Einmal mehr wird die Kreativität junger Menschen gefördert. Auch die zweite Auflage mit dem Thema „DUISBURG – meine Heimat“ ist als Wettbewerb konzipiert.
Die Premiere vor knapp drei Jahren wurde sogar mit einem nationalen Siegerpreis ausgezeichnet. Und es gab sieben Schulen bzw. Klassen, die einen vierstelligen Geldpreis für ein Projekt gewinnen konnten. So soll es auch dieses Mal wieder sein.


Was verbirgt sich konkret hinter „R(h)ein in Duisburg“? Alle Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe fünf können zum Thema „DUISBURG – meine Heimat“ ihrem künstlerischen Schaffen freien Lauf lassen. Es soll ein kurzer und knackiger Slogan ausgedacht bzw. erarbeitet werden. Der kreativen Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Es wird sicherlich interessant sein, in welche Richtungen die Gedanken- bzw. Wortspiele zu diesem Thema führen werden. Der Slogan soll dann gemalt oder am Computer gestaltet und mit einem entsprechenden Hintergrund optisch aufgewertet werden. Alternativ kann als Hintergrund auch ein Foto der Klasse bzw. des Teams, das den Slogan kreiert hat, gewählt werden.
Insgesamt haben wir als Duisburger Wohnungsgenossenschaften wieder 10.000 Euro an Preisgeldern zur Verfügung gestellt. Nach der Prämierung sollen dann die sieben Siegermotive auf Müllfahrzeugen der Wirtschaftsbetriebe Duisburg in verschiedenen Bezirken zu bewundern sein. Die Gewinner erhalten zudem lukrative Geldpreise für Projekte ihrer Schule oder Klasse, die Besten 2.500 Euro.